Hauptwohnsitzbescheinigung

Bestellen Sie die Hauptwohnsitzbescheinigung direkt am Schalter der Abteilung Sicherheit oder füllen Sie das nachstehende Formular aus.

Zweck
Erwerber von Grundstücken können bei der Grundbuchanmeldung ein Gesuch um eine nachträgliche Steuerbefreiung von den ersten Fr. 800‘000.00 der Gegenleistung stellen, wenn sie das Grundstück als Hauptwohnsitz nutzen wollen. Die Hauptwohnsitzbescheinigung wird für das Gesuch um eine nachträgliche Steuerbefreiung zwingend benötigt. Steht das Eigentum an einem Grundstück mehreren betroffenen Personen zu, ist für jede Person eine separate Hauptwohnsitzbescheinigung notwendig.

Kosten
Für den Bezug am Schalter beträgt die Gebühr Fr. 20.00. Wird die Hauptwohnsitzbescheinigung mittels Online-Formular bestellt, werden die Gebühren Fr. 20.00 zuzüglich der Versandkosten in Rechnung gestellt. Der Versand mit der Rechnung erfolgt immer freitags. Falls Sie die Hauptwohnsitzbescheinigung sofort benötigen, werden Ihnen Fr. 2.00 für die Portokosten berechnet.

Bezug
Der Nachweis des selbstgenutzten Wohneigentums kann erst erbracht werden, wenn die betroffene Person mindestens zwei Jahre auf dem fraglichem Grundstück seinen Hauptwohnsitz hatte. Früher eingereichte Nachweise können vom Grundbuchamt nicht entgegengenommen werden. Auch wenn nur wenige Tage bis zur Erfüllung dieser Wohnsitzdauer fehlen, ist nach ihrem Ablauf eine neue Bestätigung notwendig. Es macht daher keinen Sinn, Hauptwohnsitzbescheinigungen zu beantragen, wenn noch kein zweijähriger Hauptwohnsitz vorliegt.